Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Schriftzug Familien in Niedersachsen

Schriftzug Statistische Ämter des Bundes und der Länder

Suche

Gestaltung: Foto Mädchen

Bildung und Qualifikation - die Mittel gegen Armut

Die Handlungsorientierte Sozialberichterstattung Niedersachsen will den Akteurinnen und Akteuren der Armutsbekämpfung in Land, Kommunen und Verbänden das für ihre Arbeit erforderliche empirische Material handlungsorientiert und unkompliziert zur Verfügung stellen. weiterlesen >>>

Aktuelles

Gestaltung: Foto Kinder

Gestaltung: Foto Haus

Niedersachsen: Jugendhilfestatistik 2017

2019-Jugendhilfe-2017_LSNDas Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) hat den statistischen Bericht zur Jugendhilfe 2017 vorgelegt. Er umfasst Statistiken zur den erzieherischen Hilfen, zur Eingliederungshilfe für seelisch behinderte junge Menschen, Hilfen für junge Volljährige und andere Aufgaben der Jugendämter, unter anderem zu den vorläufigen Schutzmaßnahmen und Gefährdungseinschätzungen der Jugendämter. weiterlesen >>>

WSI-Studie: Verfügbare Einkommen im Vergleich

In einer neuen Untersuchung hat das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung die durchschnittlichen verfügbaren Einkommen der Privathaushalte in den 401 deutschen Landkreisen und kreisfreien Städten untersucht. Sie liegen zwischen 34.987 Euro pro Person und Jahr im Landkreis Starnberg bei München und 16.203 Euro Pro-Kopf-Einkommen in der Stadt Gelsenkirchen. Neben Teilen des Ruhrgebiets, des Saarlands und von Niedersachsen liegt vor allem Ostdeutschland beim durchschnittlichen verfügbaren Einkommen weiterhin deutlich zurück. weiterlesen >>>

Monitor Nachhaltige Kommune 2018

2019_Monitor-Nachhaltige-KommuneDie Bertelsmann Stiftung hat den dritten "Monitor Nachhaltige Kommune" herausgegeben. Der Bericht hat das Nachhaltigkeitsziel "Keine Armut", das erste der 17 Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen, als Schwerpunkt. Ein Ergebnis: Armut ist in Deutschland nach wie vor ungleich verteilt. Besonders in den deutschen Großstädten ist die Armutsquote höher als im Bundesdurchschnitt und die Bevölkerung in diesen Städten nimmt Armut verstärkt wahr. weiterlesen >>>

Präventionsketten Niedersachsen: Neue Bewerbungsphase läuft

Landesvereinigung-für-Gesundheit-und-Akademie-für-Sozialmedizin-Niedersachsen_LogoLandkreise und kreisfreie Städte können sich für die vierte Förderphase des Programms "Präventionsketten Niedersachsen: Gesund aufwachsen für alle Kinder!" bewerben. Bislang beteiligen sich 19 niedersächsische Kommunen. Ab Januar 2020 können zehn weitere hinzukommen. Teilnehmende Landkreise und kreisfreie Städte werden bis zu drei Jahre bei der Entwicklung und Umsetzung kommunaler Strategien für eine Verbesserung der Entwicklungs- und Teilhabechancen aller Kinder in der Kommune unterstützt. weiterlesen >>>