Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Schriftzug Familien in Niedersachsen

Suche

Gestaltung: Foto Mädchen

Bildung und Qualifikation - die Mittel gegen Armut

Die Handlungsorientierte Sozialberichterstattung Niedersachsen will den Akteurinnen und Akteuren der Armutsbekämpfung in Land, Kommunen und Verbänden das für ihre Arbeit erforderliche empirische Material handlungsorientiert und unkompliziert zur Verfügung stellen. weiterlesen >>>

Aktuelles

Gestaltung: Foto Kinder

Gestaltung: Foto Haus

Bildung als Ausweg aus Familien- und Kinderarmut?

Um Kinderarmut zu bekämpfen, braucht es wirksame und abgestimmte Unterstützungsangebote, die ineinander greifen, sich gegenseitig verstärken und auch Eltern, Fachkräfte aus den Bereichen Erziehung, Schule, aus Kommunen und Zivilgesellschaft sowie Gleichaltrige einbeziehen. Das Engagement-Zentrum Braunschweig lädt deshalb Akteurinnen und Akteure aus der Region zu einer Netzwerk-Veranstaltung am 28. September 2017 ein. weiterlesen >>>

HSBN-Regionaltagung:
Gemeinsam gegen Armut

2017_Fachtag-HSBN-Gifhorn_MS_Gespraech100px_30-08-17Das Niedersächsische Sozialministerium stärkt die Vernetzung mit Landkreisen und Kommunen bei der Prävention von Kinderarmut mit einer Veranstaltungsreihe rund um das Thema Sozialberichterstattung und Armutsbekämpfung. In Gifhorn fand dazu die Regionalveranstaltung "Gemeinsam gegen Armut" in Kooperation mit dem Landkreis Gifhorn statt. weiterlesen >>>

Armutsgefährdungsquote auf Vorjahresniveau

LSN_Statistisches-Landesamt-Nds_LogoIn Niedersachsen lag im Jahr 2016 die Armuts-gefährdungsquote bei 16,0 % und entsprach damit dem Niveau des Vorjahres (15,9 %). Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilte, galten danach circa 1,25 Millionen Menschen in Niedersachsen als armutsgefährdet. Bundesweit blieb die Quote 2016 gegenüber dem Vorjahr unverändert bei 15,7 %. Die Spanne reichte von 12,0 % in Thüringen bis 18,3 % in Hamburg. weiterlesen >>>

Projekt MONIKOM für sozialräumliches Monitoring

Im Projekt MONIKOM entwickelt die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) in Kooperation mit Landkreisen, Kommunen und Verbänden in Niedersachsen einen Werkzeugkasten mit Anleitung zur handlungsorientierten kommunalen Sozialberichterstattung für kleine und mittlere Kommunen. Das Projektteam der HAWK kooperiert dabei mit dem Landkreis Holzminden, Landkreis und Stadt Hildesheim, Caritas, Paritätischer, Diakonie und einem beratenden Expertenkreis. weiterlesen >>>