Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Schriftzug Familien in Niedersachsen

Suche

Gestaltung: Foto Mädchen

Bildung und Qualifikation - die Mittel gegen Armut

Die Handlungsorientierte Sozialberichterstattung Niedersachsen will den Akteurinnen und Akteuren der Armutsbekämpfung in Land, Kommunen und Verbänden das für ihre Arbeit erforderliche empirische Material handlungsorientiert und unkompliziert zur Verfügung stellen. weiterlesen >>>

Aktuelles

Gestaltung: Foto Kinder

Gestaltung: Foto Haus

Alleinerziehende unter Druck

Alleinerziehende-unter-Druck_Cover50 % der Kinder Alleinerziehender erhalten keinen Unterhalt, 25 % bekommen weniger als ihnen zusteht. Die Folge: Knapp eine Million Kinder Alleinerziehender in Deutschland leben von Hartz IV. Jedes zweite Kind im Hartz IV-Bezug lebt in einer Familie mit einem Elternteil, wie eine Studie der Bertelsmann Stiftung zeigt. Sie fordert Änderungen beim Kindesunterhalt. weiterlesen >>>

Frauen erhalten niedrigere Renten

Frauen erhalten niedrigere Renten als Männer, ausgenommen hiervon sind Hinterbliebenenrenten. 2014 lag die durchschnittliche Rentenzahlung bei Altersrenten von Frauen mit ca. 618 Euro bei annähernd 60 % der durchschnittlichen Rentenzahlung an Männer, wie das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut der Hans-Böckler-Stiftung (WSI) mitteilt. Beim Zugang in die Altersrente sind die Unterschiede etwas geringer, was auf eine leichte Annäherung der Rentenniveaus verweist.
Mehr dazu im WSI GenderDatenPortal

Datenreport 2016

2016_Datenreport2016Der Datenreport ist ein Sozialbericht, der von der Bundeszentrale für politische Bildung zusammen mit dem Statistischen Bundesamt (Destatis), dem Wissenschaftszentrum Berlin (WZB) und dem Sozio-oekonomischen Panel (SOEP) des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) herausgegeben wird. Er enthält Statistiken und Analysen zu den aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen. weiterlesen >>>

Strategische Sozialberichterstattung

2016_Strategische-Sozialberichterstattung-BMASDas Bundeskabinett hat die Strategische Sozialberichterstattung Deutschlands für das Jahr 2016 verabschiedet. Darin berichtet die Bundesregierung über die neuesten nationalen Reformen, Entwicklungen und Maßnahmen hinsichtlich der gemeinsamen Ziele der Europäischen Union in den Bereichen Soziale Inklusion, Rente sowie Gesundheit und Langzeitpflege. weiterlesen >>>