Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Schriftzug Familien in Niedersachsen

Schriftzug Statistische Ämter des Bundes und der Länder

Suche

Niedersächsischer Integrationspreis

Niedersachsen-packt-an_LogoMinisterpräsident Stephan Weil und die Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf, haben gemeinsam mit der Jury den Niedersächsischen Integrationspreis 2019 vergeben. Der Preis steht unter dem Motto "Integration in Bewegung - Flüchtlinge mitten im Sport, mitten im Leben" und ist mit insgesamt 24.000 Euro dotiert. In diesem Jahr wurde der Preis bereits zum zehnten Mal vergeben. Das Bündnis "Niedersachsen packt an" hat zudem einen Sonderpreis in Höhe von 6.000 Euro vergeben. weiterlesen >>>

Projekt MONIKOM zur kommunalen Sozialberichterstattung

2019_Werkzeugkasten-Sozialberichterstattung_HAWKIm Projekt MONIKOM hat die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen in Kooperation mit Landkreisen, Kommunen und Verbänden in Niedersachsen den "Werkzeugkasten Sozialberichterstattung" mit Anleitung zur handlungsorientierten kommunalen Sozialberichterstattung für kleine und mittlere Kommunen entwickelt. weiterlesen >>>

Präventionsketten Niedersachsen: Neue Bewerbungsphase läuft

Landesvereinigung-für-Gesundheit-und-Akademie-für-Sozialmedizin-Niedersachsen_LogoLandkreise und kreisfreie Städte können sich für die vierte Förderphase des Programms "Präventionsketten Niedersachsen: Gesund aufwachsen für alle Kinder!" bewerben. Bislang beteiligen sich 19 niedersächsische Kommunen. Ab Januar 2020 können zehn weitere hinzukommen. Teilnehmende Landkreise und kreisfreie Städte werden bis zu drei Jahre bei der Entwicklung und Umsetzung kommunaler Strategien für eine Verbesserung der Entwicklungs- und Teilhabechancen aller Kinder in der Kommune unterstützt. weiterlesen >>>

Mitten drin! Jung und aktiv in Niedersachsen

Mitten-drin_LogoDas Projekt "Mitten drin! Jung und aktiv in Niedersachsen" stärkt Kinder und Jugendliche in ihren Kompetenzen und zeigt ihnen Wege auf, ihr Leben aktiv mit zu gestalten. Das Projekt des Kinderschutzbundes wird bereits seit 2014 vom Land Niedersachsen gefördert, nun wird die Förderung aufge-stockt. "Jedes Kind und jeder Jugendliche hat das Recht auf gesellschaftliche Teil-habe. Wer bereits in jungen Jahren lernt, selbstbewusst aufzutreten, hat es in vielen Lebenslagen leichter. Hier setzt das Projekt an und das macht es so besonders", unterstreicht Sozialministerin Carola Reimann. weiterlesen >>>

Deutscher Engagementpreis 2018

Am 5. Dezember 2018 hat Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey in Berlin den Deutschen Engagementpreis verliehen. Der Publikumspreis ging dabei an das Projekt "Moje Tieden - gegen Altersarmut von Frauen in Ostfriesland" des Zonta Club Leer-Ostfriesland. Im Mittelpunkt steht die spontane Unterstützung - meist finanzieller Art - älterer, sozial schwacher Frauen. Über Zuwendungen sollen den betroffenen Frauen außerdem ein aktives Miteinander und Wege aus der gesellschaftlichen Isolation ermöglicht werden, um sie an "Moje Tieden" (schönen Zeiten) in der Gemeinschaft teilhaben zu lassen. www.bmfsfj.de

Bündnis für bezahlbares Wohnen in Niedersachsen

Das im März 2018 gegründete "Bündnis für bezahlbares Wohnen in Niedersachsen" hat auf dem 16. Wohnungspolitischen Kongress in Hannover erste Arbeitsergebnisse vorgelegt. In dem niedersächsischen Bündnis arbeiten rund 60 Organisationen, Verbände, Kammern, Kommunen und Unternehmen mit der Landesregierung zusammen. Das Ziel ist es, Lösungen für die Schaffung von mehr bezahlbarem Wohnraum zu entwickeln, wie das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz mitteilt. www.umwelt.niedersachsen.de

Gesund aufwachsen für alle Kinder!

Landesvereinigung-für-Gesundheit-und-Akademie-für-Sozialmedizin-Niedersachsen_LogoDas Projekt "Präventionsketten in Niedersachsen - Gesund aufwachsen für alle Kinder!" ist gestartet. In bis zu 38 niedersächsischen Kommunen sollen kommunale Präventionsketten zur Teilhabe für Kinder und deren Familien entwickelt werden. Die Kommunen werden durch die Koordinierungsstelle der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V. bei der Umsetzung unterstützt. weiterlesen >>>

Gesundheitsregionen Niedersachsen

MS_Carola-Reimann_100pxBei der Jahrestagung 2018 der Gesundheitsregionen Niedersachsen stand die Frage der adressatengerechten Kommunikation in kommunalen Gesundheitsfragen im Mittelpunkt. Bei der Eröffnung betonte Sozial- und Gesundheitsministerin Dr. Carola Reimann: "Die Gesundheitsregionen Niedersachsen sind ein Erfolgsmodell mit Zukunft. Sie bieten die Chance, die Schnittstellen der einzelnen Versorgungsbereiche durchlässiger zu machen." weiterlesen >>>

Strategien kommunaler Gesundheitsförderung

2018_Integrierte-Strategien-Gesundheitsf_DifUDas Deutsche Institut für Urbanistik hat verschiedene Akteurinnen und Akteure zur Umsetzung integrierter Strategien kommunaler Gesundheitsförderung befragt und die Ergebnisse in einer Broschüre veröffentlicht. Die gewonnenen Erkenntnisse sind sowohl für Kommunen und Landkreise hilfreich, die beretis über Expertise und Erfahrungen verfügen, als auch für solche, die ihre Gesundheitsförderung noch aufbauen und weiterentwickeln wollen. weiterlesen >>>

Kinder brauchen Zukunft... im Landkreis Gifhorn

Kinder-brauchen-Zukunft-LK-Gifhorn_LogoAllen Kindern im Landkreis Gifhorn die gleichen Chancen und Entwicklungsperspektiven ermöglichen – Das ist Ziel der Initiative "Kinder brauchen Zukunft... im Landkreis Gifhorn". Der spendenfinanzierte Kinderfonds wurde im Oktober 2012 gemeinsam von Landkreis Gifhorn und der DRK-Kreisverband Gifhorn e.V. gestartet. weiterlesen >>>

Gemeinwesenprojekte in Niedersachsen

Praxisnetzwerk-Soziale-StadtentwicklungEin Stadtteilbauernhof in Hannover, eine Bewohnerinitiative aus Delmenhorst, die seit 10 Jahren täglich Hausaufgabenhilfe anbietet, eine Toninstallation in Winsen an der Luhe, ein ganzes Netzwerk von Projekten in der Hildesheimer Nordstadt: Das sind einige der Projekte, die auf der neuen Plattform "Gemeinwesenprojekte in Niedersachsen" des Praxisnetzwerkes für Soziale Stadtentwicklung zu finden sind. Das Projekt der LAG Soziale Brennpunkte Niedersachsen e.V. wird vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gefördert. weiterlesen >>>

Preis Soziale Stadt

Mit dem Wettbewerb "Preis Soziale Stadt" sollen anhand guter Beispiele Lösungswege aufgezeigt werden, wie soziale Aktivitäten in den Stadtquartieren gefördert werden können. Gefragt sind Projekte, die zeigen, wie sozialen Konflikten innerhalb von Nachbarschaften sowie der sozialen Entmischung und krisenhaften Entwicklung von Wohnquartieren begegnet werden kann und wie Integrationserfolge nachhaltig gesichert werden können. weiterlesen >>>

Kommunale Präventionsketten

2013_Werkbuch-Praeventionsketten_LVG-AFSDie Landesvereinigung für Gesundheit & Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V. (LVG & AfS) will Kommunen unterstützen, die in multiprofessioneller, übergreifender Zusammenarbeit der Prävention einen noch höheren Stellenwert einräumen wollen. Das "Werkbuch Präventionskette" vermittelt dafür grundlegende Orientierung. Erarbeitet wurde es von Expertinnen und Experten aus Jugendhilfe, Gesundheitswesen, Sozial- und Bildungsbereich sowie Stadtteilarbeit unterschiedlicher Kommunen. weiterlesen >>>

Auszeichnung für Streetwork-Projekt in Göttingen

Die Stadt Göttingen gehört zu den Preisträgern des Wettbewerbs "Vorbildliche Strategien kommunaler Suchtprävention" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Ausgezeichnet wurde das Streetwork-Projekt "Go Willi!" zur beteiligungsorientierten alkohol- und kriminalpräventiven Arbeit mit Jugendlichen. Mehr zum Göttinger Projekt unter www.kommunale-suchtpraevention.de.