Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Schriftzug Familien in Niedersachsen

Suche

Kommunale Präventionsketten

2013_Werkbuch-Praeventionsketten_LVG-AFS

Die Landesvereinigung für Gesundheit & Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V. (LVG & AfS) will Kommunen unterstützen, die in multiprofessioneller, übergreifender Zusammenarbeit der Prävention einen noch höheren Stellenwert einräumen wollen. Das "Werkbuch Präventionskette" vermittelt dafür grundlegende Orientierung.

Was ist eine Präventionskette, und wie wird sie aufgebaut? Diese Frage stellte sich eine Gruppe von Expertinnen und Experten aus Jugendhilfe, Gesundheitswesen, Sozial- und Bildungsbereich sowie Stadtteilarbeit unterschiedlicher Kommunen (Städte und Landkreise) aus fast allen Bundesländern. Ergebnis ihres Diskussionsprozesses ist die vorliegende Handreichung.

Beim Aufbau einer Präventionskette handelt es sich nicht um eine einmalige Aktion, sondern um einen mittelfristigen Prozess. Das Modell der Präventionskette vereinigt Ansätze aus der Gesundheitsförderung, der Jugendhilfe, der Frühförderung, den Frühen Hilfen sowie der Bildung.

Die Handreichung soll grundlegende Orientierungen vermitteln, die den Wechsel zu einer präventiven Neuausrichtung kennzeichnen. Sie nennt Phasen, Bausteine und Bestandteile dieses Konzepts, beschreibt Anforderungen an Koordinierung und Steuerung. Sie stellt auch eine idealtypische Version einer Präventionskette vor.

Vor allem aber beschreibt sie mögliche Wege einer Neuorientierung. Denn kaum eine Kommune fängt mit diesem Vorhaben bei A an und bei Z auf. Ein systematisches und prozessorientiertes Vorgehen ist von Vorteil, doch manchmal wird es auch durch günstige, fördernde Voraussetzungen geprägt, die klug genutzt wurden. Zu einer Präventionskette lassen sich die einzelnen Bausteine dann zusammenführen, wenn wesentliche Bedingungen stimmen.

Die Handreichung richtet sich an die Fachebene, die eine Präventionskette vor Ort plant, steuert, koordiniert, begleitet und mitträgt. Sie ist auch für Politikerinnen und Politiker interessant, weil sie viele Informationen und gute Argumente liefert.

Die Entwicklung des Werkbuchs Präventionskette ist Teil der Aktivitäten des Kooperationsverbundes gesundheitliche Chancengleichheit und des Partnerprozesses "Gesund aufwachsen für alle!" Sie wurde gefördert durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit.

Landesvereinigung für Gesundheit & Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V.(Hrsg.):
Werkbuch Präventionskette. Herausforderungen und Chancen beim Aufbau von Präventionsketten in Kommunen.
Hannover 2013.
Download und Bestellung unter
www.gesundheitliche-chancengleichheit.de/werkbuch-praeventionskette

<<< zurück