Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Schriftzug Familien in Niedersachsen

Schriftzug Statistische Ämter des Bundes und der Länder

Suche

Gestaltung: Foto Mädchen

Bildung und Qualifikation - die Mittel gegen Armut

Die Handlungsorientierte Sozialberichterstattung Niedersachsen will den Akteurinnen und Akteuren der Armutsbekämpfung in Land, Kommunen und Verbänden das für ihre Arbeit erforderliche empirische Material handlungsorientiert und unkompliziert zur Verfügung stellen. weiterlesen >>>

Aktuelles

Gestaltung: Foto Kinder

Gestaltung: Foto Haus

Gute Nachbarschaft - wer schafft das wie?

Gute Nachbarschaft und die Rolle der Niedersächsischen Kommunen als Treiber von integrierter Quartiersentwicklung und Gemeinwesenarbeit stehen im Mittelpunkt der Tagung des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz (MU) und der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Spitzenverbände Niedersachsens (AGKSV) am 16. September 2019 in Hannover. Praxisbeispiele von kommunalen Ansätzen aus Niedersachsen zeigen, wie das Zusammenleben trotz zum Teil schwieriger Herausforderungen gelingen kann. Einige Plätze sind noch frei. www.gwa-nds.de

Gutachten zur Kindergrundsicherung

Niedersachsen hat seine Aktivitäten zur Einführung einer Kindergrundsicherung in Deutschland mit der Vorstellung eines Expertengutachtens untermauert. Gemeinsam mit Professorin Anne Lenze von der Hochschule Darmstadt zeigte Niedersachsens Sozialministerin Dr. Carola Reimann bei einer Pressekonferenz in Hannover auf, dass eine Kindergrundsicherung eingeführt und Kinderarmut nachhaltig bekämpft werden kann. Niedersachsen ist federführend in einer Länderinitiative, die die möglichen Wege zur Einführung einer Kindergrundsicherung prüft. weiterlesen >>>

Niedersachsen: Rückgang der Armutsgefährdung

Die Armutsgefährdungsquote lag im Jahr 2018 in Niedersachsen bei 15,0% und damit 0,8 Prozentpunkte unter dem Niveau des Vorjahres. Zugleich war dies der niedrigste Wert seit 2011. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilte, waren damit circa 1,17 Millionen Menschen von relativer Einkommensarmut betroffen. Im Bundesdurchschnitt betrug die Quote 15,5% (-0,3 Prozentpunkte). Als armutsgefährdet gelten alle Personen mit einem monatlichen Nettoeinkommen von weniger als 60% des regionalen Durchschnitts, gemessen am Median. weiterlesen >>>

Projekt MONIKOM zur kommunalen Sozialberichterstattung

2019_Werkzeugkasten-Sozialberichterstattung_HAWKIm Projekt MONIKOM hat die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen in Kooperation mit Landkreisen, Kommunen und Verbänden in Niedersachsen den "Werkzeugkasten Sozialberichterstattung" mit Anleitung zur handlungsorientierten kommunalen Sozialberichterstattung für kleine und mittlere Kommunen entwickelt. weiterlesen >>>