Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Schriftzug Familien in Niedersachsen

Schriftzug Statistische Ämter des Bundes und der Länder

Suche

Paritätisches Jahresgutachten 2019

2019_Jahresgutachten-ParitaetischerDer Paritätische Wohlfahrtsverband warnt in seinem aktuellen Jahresgutachten angesichts wachsender sozialer Ungleichheit vor einer fortschreitenden Gefährdung des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Der Verband fordert den Ausbau der sozialen gemeinnützigen Infrastruktur in der Fläche, eine Stärkung individueller sozialer Rechte und Reformen der sozialen Sicherungssysteme. In seinen Jahresgutachten untersucht der Paritätische regelmäßig anhand von amtlichen Daten und der Bundesgesetzgebung, wie es um soziale Lage und gesellschaftlichen Zusammenhalt in Deutschland steht.

Das aktuelle Jahresgutachten kommt zu dem Ergebnis, dass schwerwiegende und ungelöste soziale Probleme das Bild einer insgesamt guten gesamtwirtschaftlichen Lage trüben.Die gute Beschäftigungsentwicklung könne nicht über die tiefen Verwerfungen auf dem Arbeitsmarkt hinwegtäuschen. Zudem gebe es massive Defizite in der Infrastruktur, wobei sich extreme regionale Disparitäten zeigen. In vielen Regionen fehle es an adäquater Infrastruktur und Grundversorgung.

Der Paritätische fordert eine neue "soziale Sicherheitspolitik, verstanden als Politik für soziale Sicherheit und Zusammenhalt" und schlägt dazu Reformen unter anderem bei den Grundsicherungsleistungen, der Arbeitslosen-, Renten- und Pflegeversicherung vor. Darüber hinaus fordert er einen massiven Ausbau sozialer Infrastruktur und plädiert für einen Vorrang der Gemeinnützigkeit in einigen Bereichen, etwa in der Wohnungspolitik. Zur Finanzierung fordert der Paritätische einen steuerpolitischen Kurswechsel. Die vieldiskutierte Vermögensteuer könne dabei allenfalls ein erster Schritt sein.

Das Jahresgutachten 2019 des Paritätischen steht zum Download zur Verfügung:
www.der-paritaetische.de/publikation/paritaetisches-jahresgutachten-2019

<<< zurück