Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Schriftzug Familien in Niedersachsen

Suche

Paritätischer legt Armutsbericht 2018 vor

2018-Armutsbericht-ParitaetischerDer Paritätische Wohlfahrtsverband hat den Armutsbericht 2018 vorgelegt. Der Verband, für den die Paritätische Forschungsstelle erstmals mit Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) gerechnet hat, legt mit dem Bericht eine aktuelle Bestandsaufnahme der Armut in Deutschland vor.

Rund 13,7 Millionen Menschen leben demnach in Deutschland in Armut. Ein Drittel der erwachsenen Armen in Deutschland (33,2 %) ist erwerbstätig, jeder vierte arme Erwachsene ist in Rente oder Pension (24,8 %) und nur ein Fünftel ist arbeitslos, so ein Befund des aktuellen Armutsberichts.

Der Paritätische widerspricht der Auffassung, dass Bildung allein vor Armut schützen könne. Nach der Analyse des Verbandes weisen fast drei Viertel der ab 25-jährigen Armen ein mittleres oder sogar hohes Qualifikationsniveau auf. Armut trotz Arbeit sei auch keinesfalls hauptsächlich ein Problem von Minijobs, so ein weiterer Befund. Sie gehe jedoch vergleichsweise oft mit befristeter Beschäftigung und Zeit- bzw. Leiharbeit einher.

Der Armutsbericht des Paritätischen enthält weiterhin auch Befunde zur "klassischen Betrachtung" von Armut, die bestätigen, dass insbesondere Arbeitslose, Alleinerziehende, Menschen mit geringem Qualifikationsniveau und Menschen mit Migrationshintergrund überdurchschnittlich oft von Armut betroffen sind.

Angesichts der Befunde fordert der Paritätische eine Neujustierung der Armutspolitik, die künftig deutlich breiter verstanden und ausgerichtet sein müsse. "Armut wird niemals in der Breite bekämpft werden können, ohne entsprechende Reformen in der Alterssicherung, ohne eine anspruchsvolle Arbeitsmarkt- und Mindestlohnpolitik und ohne einen Familienlastenausgleich, der arbeitende Eltern zuverlässig vor Armut schützt", fordert Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands.

Quellen:

Pressemitteilung des Paritätischen Gesamtverbandes vom 13.12.2018
unter www.der-paritaetische.de

Deutscher Paritätischer Gesamtverband e.V. (Hrsg.): Wer die Armen sind. Der Paritätische Armutsbericht 2018. Berlin 2018. Download unter www.der-paritaetische.de

<<< zurück