Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Schriftzug Familien in Niedersachsen

Suche

Investition in ein soziales Europa

2013_Investition-in-ein-soziales-EuropaEuropa steht angesichts einer sich verschlechternden sozialen Lage vor gewaltigen Herausforderungen. In der Strategie Europa 2020 wurden die Ziele festgelegt, mindestens 20 Millionen aus Armut und sozialer Ausgrenzung herauszuführen und die Beschäftigungsquote der 20- bis 64-Jährigen zu erhöhen. Mit dem Sozialinvestitionspaket (SIP) unterstützt die Europäische Kommission die Mitgliedsstaaten bei der Modernisierung ihrer Sozialsysteme.

Die Europäische Kommission informiert in einer Broschüre über die die Wege zur Reform und Umsetzung von Sozialinvestitionen, über den EU-Fonds für Sozialinvestitionen und die Europäische Plattform gegen Armut und soziale Ausgrenzung.

Das Sozialinvestitionspaket (SIP) der Kommission

  • leitet die EU-Länder an, ihre Sozialhaushalte wirksamer einzusetzen, um einen angemessenen und nachhaltigen Sozialschutz zu gewährleisten;
  • soll die Qualifikationen der Menschen heute und für die Zukunft stärken, und ihre Chancen auf Teilhabe am Gesellschaftsleben und Arbeitsmarkt verbessern;
  • legt den Schwerpunkt auf integrierte Leistungspakete, die Menschen in allen Phasen ihres Lebens unterstützen und langfristige und positive soziale Ergebnisse erzielen;
  • baut eher auf Prävention als auf Hilfe im Nachhinein auf und trägt so zu einer Reduzierung der notwendigen Leistungen bei. So ist die Gesellschaft in der Lage, dann zu helfen, wenn Unterstützung gebraucht wird;
  • ruft zu Investitionen in Kinder und junge Menschen auf, um ihre Chancen im Leben zu verbessern.

Im Zeitraum 2014-2020 wird der Europäische Sozialfonds (ESF) das Hauptfinanzierungsmittel darstellen, mit dem die EU die Umsetzung der Reformen in der Beschäftigungs- und Sozialpolitik unterstützen wird.

Die Europäische Plattform gegen Armut und soziale Ausgrenzung, eine der Leitinitiativen der Strategie Europa 2020, wird ein wichtiges Instrument zur Implementierung von Sozialinvestitionen sein. Sie bildet die Basis für gemeinsames Engagement der Mitgliedsstaaten, EU-Institutionen und der wichtigsten Interessengruppen.

Europäische Kommission (Hrsg.):
Investition in ein soziales Europa
Luxemburg 2013

Download der Broschüre unter
ec.europa.eu/social

weitere Informationen zum Sozialinvestitionspaket unter ec.europa.eu/social

<<< zurück