Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Schriftzug Familien in Niedersachsen

Schriftzug Statistische Ämter des Bundes und der Länder

Suche

Gestaltung: Foto Mädchen

Bildung und Qualifikation - die Mittel gegen Armut

Die Handlungsorientierte Sozialberichterstattung Niedersachsen will den Akteurinnen und Akteuren der Armutsbekämpfung in Land, Kommunen und Verbänden das für ihre Arbeit erforderliche empirische Material handlungsorientiert und unkompliziert zur Verfügung stellen. weiterlesen >>>

Aktuelles

Gestaltung: Foto Kinder

Gestaltung: Foto Haus

Landkreis Peine stellt Bildungsbericht vor

2019_Lk-Peine-1ter-BildungsberichtDer Landkreis Peine hat in der Kreistagssitzung im Oktober 2019 den ersten Bildungsbericht mit den Schwerpunkten Rahmenbedingungen und frühkindliche Bildung als Instrument für Politik und Verwaltung vorgestellt. Die kontinuierliche Fortschreibung ist unter Beteiligung zahlreicher weiterer regionaler Bildungsakteurinnen und -akteure geplant. weiterlesen >>>

Niedersachsenpreis für Bürgerengagement

Unbezahlbar-und-freiwillig-2019Der Chef der Niedersächsischen Staatskanzlei, Dr. Jörg Mielke, hat gemeinsam mit VGH-Vorstandschef Hermann Kasten und Sparkassenpräsident Thomas Mang zehn Vereine, Gruppen und Einzelpersonen mit dem "Niedersachsenpreis für Bürger-engagement" ausgezeichnet. Der Preis soll die Anerkennungskultur stärken und mehr Menschen für freiwilliges Engagement begeistern. weiterlesen >>>

Niedersachsen stellt Bericht auf ASMK vor

Auf der Konferenz der Arbeits- und Sozialministerinnen und -Minister (ASMK) hat Sozialministerin Carola Reimann am Mittwoch den Bericht einer länderübergreifenden Arbeitsgruppe zur Einführung einer Kindergrundsicherung vorgestellt. Die Mitglieder der ASMK verständigten sich mit großer Mehrheit darauf, die Arbeit an dem Projekt fortzusetzen und zu intensivieren. Niedersachsen hatte in der Arbeitsgruppe die Federführung übernommen im Dezember letzten Jahres bereits ein Grobkonzept vorgelegt. weiterlesen >>>

Armut und soziale Ungleichheit bekämpfen

In einer Rede vor dem Niedersächsischen Landtag hat Sozialministerin Dr. Carola Reimann Ziele und Maßnahmen zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ungleichheit benannt: "Ich bin der Überzeugung, wir müssen hier einen doppelten Ansatz wählen: Konkrete und praktische Hilfe für Menschen in Not und Befähigung, die eigene Lage aus eigener Kraft zu verbessern", so die Ministerin. Die HSBN zeige einen erfreulichen Rückgang der Armutsgefährdung. weiterlesen >>>