Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Schriftzug Familien in Niedersachsen

Schriftzug Statistische Ämter des Bundes und der Länder

Suche

Abgängerinnen und Abgänger aus allgemein bildenden Schulen ohne Hauptschulabschluss

Ohne zumindest über einen Hauptschulabschluss zu verfügen, beendeten im Jahr 2011 in Niedersachsen 5.085 Jugendliche die allgemein bildende Schule, das sind 5,9 % der gleichaltrigen Bevölkerung. Der Bundesdurchschnitt betrug 6,3 %, im Bundesländervergleich reichten die Anteile von 4,9 % im Saarland bis 12,8 % in Mecklenburg-Vorpommern. weiterlesen >>>

Allgemeine Hochschulreife

Schülerinnen und Schüler können sowohl an allgemein bildenden als auch an berufsbildenden Schulen die allgemeine Hochschulreife erlangen. Die Abiturientinnen- und Abiturientenquoten sind wegen des doppelten Abiturjahrgangs in Niedersachsen an allgemein bildenden Schulen 2011 in ihrer Aussagekraft eingeschränkt. weiterlesen >>>

Bestandene Abschlussprüfungen

In Niedersachsen wurden von 30.707 bestandenen Abschlussprüfungen im Erst- und weiterem Studium 53,7 % im Prüfungsjahr 2011 von Frauen abgelegt. Der Bundesdurchschnitt lag mit 50,7 % darunter. weiterlesen >>>

Schulische Abschlüsse an berufsbildenden Schulen

Der Erwerb von schulischen Abschlüssen an berufsbildenden Schulen wuchs von 2007 auf 2011 in Niedersachsen um 8,9 % auf 43.352 Absolventinnen und Absolventen an. Im Bundesdurchschnitt war eine Zunahme um 5,8 % festzustellen. weiterlesen >>>

Verteilung auf die Schularten | 5. Schuljahrgang

2012 besuchten 80.684 Schülerinnen und Schüler des 5. Schuljahrgangs zu unterschiedlichen Anteilen die verschiedenen Schulgliederungen; gegenüber 2010 ist diese Zahl um 6.123 oder 7,1 % gesunken. Je nach Schulform differierten die einzelnen regionalen Anteile. weiterlesen >>>

Vorzeitig gelöste Ausbildungsverträge

Vielfältige Gründe führen dazu, dass Auszubildende oder Ausbildungsbetriebe Ausbildungsverträge vorzeitig lösen. Für die Beteiligten bedeutet es einen Verlust an Zeit und Ressourcen. Etwa die Hälfte dieser Jugendlichen schließt erneut einen Ausbildungsvertrag im Dualen Berufsausbildungssystem ab. weiterlesen >>>